nach oben

Abschlusspressemitteilung

32. Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren im Landkreis Diepholz beendet

 

(mt) Am heutigen Sonntag beendete Kreis-Jugendfeuerwehrwart Lars Genthe das 32. Kreiszeltlager offiziell nach der Siegerehrung. Symbolisch wurden die Fahnen eingeholt und die olympische Fackel an den Ausrichter im nächsten Jahr, die Orts- und Jugendfeuerwehen Heiligenfelde/Wachendorf, übergeben. 9 Tage bei herrlichem Wetter liegen hinter den 1963 Jugendlichen und Betreuern, sowie den über 500 Helfern aus der gesamten Gemeinde Stuhr, wo das Zeltlager in diesem Jahr stattfand. Die Jugendlichen bekamen ein buntes Programm aus Wettbewerben, Freizeitangeboten und Abendveranstaltungen geboten. In insgesamt acht Wettbewerben (Nachtorientierungsmarsch, Bootswettbewerb, Bundeswettbewerb, Zeltwettbewerb sowie den 4 Sportwettbewerben Schlagball, Indiaca, Völker- und Volleyball) und vier Altersstufen wurden Sieger ermittelt, um am Ende über alle Wettbewerbe und Altersklassen einen Gesamtsieger zu finden. Platz 3 belegte wie im letzen Jahr die Jugendfeuerwehr Dörrieloh, auf den zweiten Platz schaffte es die Jugendfeuerwehr Heede und mit einigem Abstand wurde die Jugendfeuer Groß Lessen Gesamtsieger 2012. Auf den weiteren Plätzen folgten die Jugendfeuerwehren aus Klein Lessen (4.), Henstedt (5.), Ristedt (6.), Jardinghausen-Neubruchhausen (7.), Diepholz (8.), Gödestorf (9.) und Lahausen (10.). Jugendfeuerwehrwart Lars Genthe sprach dem Gastgeber ein großes Lob aus, die Helfer hätten großes geleistet und den Jugendlichen eine schöne erste Ferienwoche ermöglicht. Das Zeltlager in Stuhr-Brinkum wird vielen in guter Erinnerung bleiben.

Die Gesamtsiegerliste gibt es hier zum Download

Stuhr, den 29.07.2012

 

Matthias Thom

-Kreispressesprecher-